Wie wird in den USA Weihnachten gefeiert?

Grundsätzlich wird in den USA Weihnachten sehr unterschiedlich gefeiert. Es kommt schon darauf an, ob die jenigen religiös oder nicht-religiös sind. So kann man mit Fug und Recht behaupten, dass es auch Weihnachten für “Ungläubige” gibt,Christmas scene with tree and fire in backgrounddie niemals darauf verzichten würden. Das Schmücken der Häuser mit Lichterketten ist eine Tradition und kein religiöser Akt. Doch gehen sehr traditionell geprägte Christen am Heiligen Abend und am Weihnachtsfeiertag in ihre Kirche. Weihnachten ist einer der wenigen gemeinsamen nationalen Feiertage, wo fast alle Geschäfte geschlossen haben.
Das kommt in den USA nicht so häufig vor. Weihnachtslieder begleiten einen nicht nur in den Einkaufszentren.

Das seit 1931 der Weihnachtsmann aus der Coca-Cola-Werbung das Weihnachtsfest ganz an sich gerissen hat, ist wohl eher ein Märchen. Aber eben ein Märchen, dass viele inspiriert hat. In der Fantasiewelt des Weihnachtsmanns für die Kinder gibt es nichts, was es nicht gibt. Er wartet auf den Straßen um Spenden ein zu sammeln. Er sitzt im Kaufhaus bei Macy`s, um die Wünsche an zu hören. Niemanden stört wirklich, dass der Weihnachtsmann in einer Art Pelz besetztem Jogging-Anzug durch die Gegend läuft. Es wird eher in den wärmeren Gegenden wie Kalifornien mit Beach-Wear karrikiert. Weihnachtsfrau-Bikini und Weihnachtsmann-Badehose am Strand von Santa Barbara.

Lichterketten funkeln all überall. Lasershows locken die Lichterketten-Enthusiasten an. Rentiere in Plastik und allerlei anderes Plastikwunderwerk bevölkert beleuchtet die Vorgärten. Eine X-Mas-Party mit Egg-Nock gehört traditionell bei vielen Familien ebenso dazu, wie das Treffen am ersten Weihnachtstag zum großen Familienessen, um hernach Geschenke aus zu tauschen. Viele davon landen bei den sich anschließenden freien Tagen nach Weihnachten im Umtauschgeschäft der sogenannten Boxing-Firedays. Hier gibt es Abverkäufe mit Take off, wovon man im alten Europa nur träumen kann.

Comments are closed.