Weihnachtsmarkt Münster

Ein Münsteraner kennt seinen Weihnachtsmarkt (25. November 2013 – 23. Dezember 2013) und weiß diesen zu erleben. Nicht nur für die Bewohner des historischen Münster bietet der jährliche Weihnachtsmarkt ein zauberhaftes Erlebnis für auf dem weihnachtsmarktAugen und Nase dar. Besucher erfahren die Stadt in einem neuen Charm, wenn die Gebäude der Innenstadt am Prinzipalmarkt in einer weihnachtlichen Dekoration glänzen und die Lichter in einem phantasievollen Gebilde erstrahlen. Der Genuss der Adventszeit entfaltet sich auf 5 Weihnachtsmärkte, von denen der größte, der Weihnachtsmarkt auf dem Platz des Westfälischen Friedens darstellt. Er bietet seinem Besucher eine vielfalt an feinen Köstlichkeiten. Von dem Weihnachtsgeschenk für die Mama am Schmuckstand, über die Freude für den Papa am Glühweinstand, dem Jubel des Kindes am Karussell, bishin zum kulinarischen Vergnügen für die ganze Familie, durch Schlemmereien mit gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und einer deftigen Bratwurst. Unbedingt sehenswert für jeden Weihnachtsmarktbesucher in Münster, ist der eindrucksvoll geschmückte Weihnachsbaum an der Lambertikirche. Wer noch einen kreativen Tipp für seinen heimischen Weihnachtsschmuck benötigt, wird am Lichtermarkt St. Lamberti fündig. Hier kreisen die kleinen Buden um den hell erleuchteten Weihnachtsbaum. Mit ihrem Schmuckangebot für die Weihnachsdekoration, christlichen Figuren und weiteren herrlichen Leckereien für den Gaumen, verkleiden die kleinen Buden den Platz in eine altertümliche Einheit. Ein weiteres Highlight ist die große Holzpyramide auf dem Aegidiimarkt. Jede halbe Stunde ertönt ein Glockenspiel, dass den Besucher in eine träumerische Phantasiewelt lockt. Der Giebelhüüskesmarkt und der Kiepenkerl-Weihnachtsmarkt runden das Adventsmaraton ab. Die Adventszeit in Münster ist eine exotische Bilderwelt, die die Vorweihnachtszeit zu einem unvergesslichen Vergnügen für Klein und Groß macht. Es lohnt sich!

Comments are closed.