Weihnachtsmarkt Bremen

Drinnen brennt ein feuer im Kamin und vor der Tür ist die Landschaft in einer Decke aus Schnee überdeckt. Auf dieses Gefühl freuen wir uns alle schon, denn wir wissen alle, das bedeutet es ist mal wieder Weihnachtszeit. Ein hoher WeihnachtsmarktmotivWeihnachtsbaum wird aufgebaut und Gedanken zu Weihnachtsgeschenken fangen an durch den Kopf zu schwirren, und die Hütten des Weihnachtsmarktes werden wieder aufgebaut. Wer dem Duft von Glühwein und Gebäck nicht widerstehen kann, findet einen der schönsten Weihnachtsmärkte in Bremen. Der Bremer Weihnachtsmarkt wird rund um das Bremer Ratshaus, das zum UNESCO Welterbe gehört aufgebaut und besteht aus über 170 Ständen und Zelten, in denen man von Glühwein bis zu Jagertee alles was das Herz begehrt ausprobieren kann.

Auch kulturell wird einiges geboten am Bremer Weihnachtsmarkt. Von Orgelkonzerten, bis zu Krippenspielen und märchenhaften Theateraufführungen, ist das Programm abwechslungsreich und für Groß und Klein perfekt geeignet.

Schon am 28. November wird der Weihnachtsmarkt dieses Jahr eröffnet und kündigt gleichzeitig die Eröffnung der Saison der Liebe an. Wochentags von 10-20 Uhr geöffnet, und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet, findet hier jeder einen Zeitpunkt an dem er einen erweiterten Bummel über den Bremer Weihnachtsmarkt unternehmen kann. Wenn hierfür die Zeit nicht bleibt, ist zumindest ein kleiner Feierabendglühwein immer möglich.

Wer Lust hat sich diese tolle Attraktion anzuschauen und mehr Informationen sucht, kann sich auf der Seite www.bremer-weihnachtsmarkt.de weiter informieren und seinen Besuch auf diesem wunderschönen Fest schon im Voraus planen. Allerdings wird der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr kleiner ausfallen, mehr dazu demnächst.

Comments are closed.